AGB

§ 1 Impfschutz und Gesundheit 
Die Teilnehmer/innen verpflichten sich, nur mit einem gesunden Tier, dass kein Ansteckungsrisiko für andere Personen oder Tiere darstellt, ungezieferfrei ist und den Anforderungen an den Unterricht körperlich gewachsen ist, an den Trainingstunden teilzunehmen. Der Impfausweis ist der Hundeschule bei der ersten Unterrichtsstunde vorzulegen.

§ 2 Haftpflichtversicherung
Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung bestehen.

§ 3 Verantwortung
In der Regel nimmt der Hundehalter selbst am Unterricht teil. Er ist auch während des Unterrichts verantwortlicher Tierhalter und Tieraufseher im Sinne der §§ 833,834 BGB.

§ 4 Absage des Unterrichts durch den Teilnehmer 
Wird ein Teilnehmer oder sein Hund während des Kurses krank, oder eine Hündin heiß, so kommt das Team automatisch in den neuen folgenden Kurs. Voraussetzung hierfür ist eine ärztliche Bescheinigung.

§ 5 Absage des Unterrichts durch die Hundeschule 
Der Unterricht findet in der Regel bei jedem Wetter statt. Sollten die Witterungsbedingungen unzumutbar sein, wird der Unterricht rechtzeitig abgesagt.  Die Hundeschule behält sich vor, Kurse bei zu geringer Teilnehmerzahl angemessen zu kürzen. Die Hundeschule behält sich vor in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. Handelt es sich um eine Kursstunde wird die Unterrichtsstunde nachgeholt.

§ 6 Dauer der Unterrichtsstunde
Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Davon sind 45 Minuten Trainingszeit und 15 Minuten dienen der Nachbesprechung. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Verminderung der Vergütung.

§ 7 Nichtteilnahme am Gruppenunterricht 
Gruppenunterricht wird im Rahmen von festen Kursen angeboten. Kann ein Teilnehmer/-in nicht teilnehmen, steht es der Hundeschule frei zu entscheiden, ob die Stunden nachgeholt werden. Die diesbezüglich zu entrichtende Gebühr für den Kurs kann nicht anteilig zurückgefordert werden.

§ 8 Zahlung der Kursgebühren 
Die Gebühren für die Gruppenkurse / Workshops sind im Voraus per Überweisung oder als Barzahlung zu leisten.

§ 9 Gültigkeit der 10er Karten
Eine 10er Karte hat eine Gültigkeit von 12 Wochen. Nicht genutzte Trainingseinheiten verfallen nach Ablauf der 10er Karte und können nicht nachgeholt oder erstattet werden. Die 10er Karten sind nicht übertragbar.

§ 10 Abbruch der Ausbildung durch den Halter 
Erfolgt seitens des Halters nach Beginn des Kurses ein Abbruch der vereinbarten Ausbildung, aus welchen Gründen auch immer, werden die Kursgebühren nicht erstattet.

§ 11 Ausrüstung zum Unterricht 
Beim Unterricht ist festes Schuhwerk zu tragen. Leine und Halsband sind auf ihre Funktionstüchtigkeit vom Teilnehmer zu überprüfen.

§ 12 Ausschluss einer Erfolgsgarantie
Die Hundeschule übernimmt keine Erfolgsgarantie, der im Rahmen des Unterrichts vermittelnden Inhalte. Es wird darauf hingewiesen, dass der Erfolg in erster Linie vom Teilnehmer und von dem teilnehmenden Hund abhängig ist.

§ 13 Freigang
Sofern es für die Ausbildung notwendig ist den Hund von der Leine zu lassen, wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dabei die gesetzlichen Bestimmungen gelten. Die Hundeschule kann nur empfehlen den Hund für die eine oder andere Übung frei zu lassen. Der Halter handelt eigenverantwortlich und trägt selbst das Risiko einer etwaigen Ordnungsstrafe.

§ 14 Haftungsausschluss
Die Pfötchenuni übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Hundehalter oder seinem Hund oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Übungen, durch Eingreifen der Ausbilder, den Freilauf der Hunde, Rangeleien von eigenen bzw. fremden Hunden im Freilauf, durch die Nutzung von Geräten, infolge der Teilnahme oder bei Gelegenheit der Teilnahme am Unterricht entstehen. Alle Begleitpersonen sind durch den Hundehalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme an Trainings-, Agility-, Spiel-, Spazier- oder Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko.

§ 15 Zuschauer und Begleitpersonen
Zuschauer und Begleitpersonen unterliegen ebenfalls den o.g. Haftungsausschluss. Die Teilnahme an den Kursen, sei es auch nur als Zuschauer, erfolgt auf eigenes Risiko

§ 16 Kurse, Workshop, Gruppenunterricht
Die Kurse finden bei einer Buchung mindestens drei Hund/ Mensch-Team statt. Bei einer Unterbelegung der Kurse ist die Hundeschule berechtigt, ohne Fristeinhaltung vom Vertrag zurück zu treten. Des Weiteren behält sich die Hundeschule vor, einzelne Interessenten von der Teilnahme an den Kursen auszuschließen, wenn die Hundeschule oder der Trainer das Gefühl haben, dass der Hund gesundheitlich nicht in der Lage ist am Kurs teilzunehmen oder aber seine Teilnahme das Training der Gruppe stört.

§ 17 Fernbleiben des Teilnehmers
Bleibt ein Teilnehmer ohne ersichtlichen Grund mehr als 4 Wochen dem Unterricht fern, behält es sich die Hundeschule vor den Teilnehmer vom Unterricht auszuschließen und seinen Platz in der Gruppe neu zu besetzen. Die diesbezüglich zu entrichtende Gebühr für den Kurs kann nicht anteilig zurückgefordert werden.

§ 18 Einzel- / Beratungsstunden / Workshops
müssen vom Teilnehmer mindestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden, ansonsten ist der Kunde verpflichtet, die gebuchten Leistungen in vollem Umfang zu bezahlen

§ 19 Ort
Der Ausbilder der Hundeschule behält sich vor, die Örtlichkeiten für die Trainingsstunden des Einzelunterrichts und des Gruppenunterrichts individuell zu bestimmen.

§ 20 Abschluss des Vertrages
Die Anmeldung des Teilnehmers per Email, WhatsApp oder SMS wird mit Eingang bei mir verbindlich. Jeder Teilnehmer erhält hierzu eine Anmeldebestätigung